Onlinekurs erstellen – 8 einfache Schritte

Onlinekurs erstellen – 8 einfache Schritte

Manche Aufgaben erscheinen einem als sehr groß, bis man diese in einzelne Schritte zerlegt. Gerade beim Thema Onlinekurse, kommen so viele Fragen auf, so das manch einer sogar an der Machbarkeit des gesamten Projekts zweifelt.

„Ich kenne mich mit der Technik nicht aus“, „welche Kursplattform soll ich wählen“, „wie vermarkte ich meinen Kurs“..

Kennst du diese Fragen?

Ruhe bewahren: Wenn man die ganzen ToDos in übersichtliche Schritte unterteilt, dann kann man diese Schritt für Schritt abarbeiten und gelangt so zu seinem Ziel.

onlinekurs erstellen mit strategie

Hier die 8 Schritte auf dem Weg zu deinem erfolgreichen Onlinekurs im einzelnen, damit kannst du mit Strategie deinen Onlinekurs erstellen:

Schritt 1

Grobes Thema finden Suche dir ein Thema in dem du Experte bist. Über welches Thema kannst du stundenlang sprechen, was begeistert dich, was ist deine Leidenschaft?

Schritt 2

Marktrecherche starten Recherchiere alles rund um dein Thema. Wer bietet was an bisher an, was unterscheidet dich von deinen Mitbewerbern, was ist dein Alleinstellungsmerkmal? Womit kannst du dich abheben?

Schritt 3

Probleme der Zielgruppe identifizieren Menschen suchen nach Lösungen für Ihre Probleme. Welches Problem kannst du mit deinem Angebot lösen?

Schritt 4

Nische für deinen Onlinekurs festlegen Fokussiere dich auf eine Nische. Stelle dich nicht zu breit auf. Du kannst und wirst nicht alle mit und von deinem Angebot überzeugen. Das musst du auch nicht. Um so „nischiger“ du dich aufstellst, um so erfolgreicher wirst du später sein.

Schritt 5

Inhalte brainstormen Welche Inhalte müssen enthalten sein, damit du am Ende helfen kannst, das „Problem“ deines Kunden zu lösen. Dein Kurs wird erfolgreich, wenn deine Kunden am Ende erfolgreich sind und eine Lösung, ein handfestes Ergebnis haben.

Schritt 6

Aufbau des Kurses planen Eine klare Struktur ist wichtig. Zerlege deine Inhalte in Module, in einzelne Bausteine. In der Regel werden deine Inhalte aufeinander aufbauen.

Schritt 7

Onlinekurs erstellen An dieser Stelle nimmst du deinen Kurs auf. Du kannst zB Videos von dir aufnehmen oder auch Präsentationen einsprechen. Es muss zu deinem Angebot und deiner Zielgruppe passen.

Schritt 8

Onlinekurs vermarkten Das ist der Punkt den die meisten unterschätzen. Die Vermarktung des Kurses ist in der Regel der Hauptteil deines Onlinekurses.  

Welche verschiedenen Arten von Online Kursen gibt es?

Wenn du einen Online Kurs erstellen möchtest, dann stellst du dir bestimmt die Frage, welche Arten es gibt und welche sich für dich eignet. Im Grunde genommen bieten die meisten eine Kombination aus den verschiedenen Arten an, da diese in den verschiedenen Marketingphasen verwendet werden.

Ein kostenloser, gratis Mini Kurs

Diese Art von Kurs wird oft verwendet um Interessenten zu gewinnen. Man nutzt diese Art als Freebie oder als Leadmagnet. Ein Freebie oder Leadmanget ist ein digitales „Geschenk“ das man anbietet um im Gegenzug eine EMail Adresse zu bekommen. Diese EMail Adresse wiederum wird verwendet um den Interessent weiterhin mit Nachrichten versorgen zu können. Das Ziel ist dabei aus Interessenten Kunden zu generieren. 

Online Kurs ohne Betreuung – Selbstlernkurs

Unter dieser Art von Kurs versteht man einen Kurs der Wissen in Form von Texten, Bildern und oder Videos zur Verfügung stellt. Der Kunde wird darüber hinaus nicht betreut. Der Kunde kann frei lernen. Das kann gut sein, aber um so komplexer das Thema ist um so eher ist diese Art von Kurs für den Kunden schwierig, da er keine Hilfe bei der Umsetzung hat.

Online Kurs mit Betreuung 

Dieser Art von Kurs ist wie der Name schon verrät ein Online Kurs der betreut wird.

Als Gruppenkurs: In der Regel wird der Kurs so gestaltet, das er an einem festen Datum beginnt. So kann eine ganze Gruppe gemeinsam lernen. Das bedeutet nicht, das eine Gruppe physisch an einem Ort oder an einer gleichen Zeit die Inhalte sehen müssen, aber es wird in bestimmten Zeitabschnitten Wissen vermittelt und das gemeinsam erlernte wird dann in Live Chats oder in Facebookgruppen nochmal besprochen und es können auch jederzeit Fragen gestellt werden. Das funktioniert auch ohne eine Gruppe aber man sollte nicht den Wert unterschätzen, wenn Menschen in einer Gruppe lernen und sich auch untereinander austauschen können. Das nützt allen.

Als 1:1 Kurs: Man kann einen Online Kurs mit Betreuung auch als 1 zu 1 Kurs anbieten. Man bietet den Kunden dann zu den Inhalten ein Coaching, einen Support und eine Erreichbarkeit an. Man kann auch Feedback zu den erarbeiteten Wissen oder Aufgaben geben. Das kommt dann auf die Inhalte an.

Online Kurs mit Live Coaching 

Bei dieser Art von Online Kurs wird ein Live Coaching zusätzlich angeboten. Das kann per Video aber auch per Telefon realisiert werden. Im Grunde genommen ist das eine Weiterbildung oder auch eine Beratung wie man diese kennt nur das es virtuell stattfindet. 

Häufige Fragen bei der Entwicklung und Erstellung von Online Kursen

Ich habe zu einigen Fragestellungen die immer wieder auftauchen einige Videos gemacht die man sich bei YouTube ansehen kann. Es gibt dort eine Playlist zum Thema „Online Kurs Erstellung und Vermarktung“.

Welche Technik benötige ich für einen Online Kurs

Die Investitionskosten sind nicht besonders hoch. Im Grunde genommen kann man bereits mit einem Smartphone starten. Natürlich kann man sich auch eine riesige und hochwertige Ausrüstung kaufen, aber wichtiger sind tatsächlich die Inhalte. Und leider auch – ich kann es nicht oft genug sagen – das Marketing. der hochwertigste Kurs bringt wenig, wenn ihn niemand kauft. Ich habe dazu ein ganzes Video gemacht und und es gibt auch einen Artikel mit einer Equipment Liste für Online Kurse

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

 

Wie finde ich ein profitables Online Kurs Thema

Das ist auch eine Frage die viele beschäftigt. Auch dazu habe ich ein Video gemacht. Hier ist es wichtig das man sich darauf fokussiert ein Thema zu wählen für das man sich selbst auch wirklich interessiert und an dem man Freude hat. Das mag naiv klingen, aber ganz ehrlich: Was bringt dir die super Nische, wenn es für dich ein Thema ist, das dich so überhaupt nicht interessiert. Das ist nicht schön. Du musst dich damit lange beschäftigen und wenn du selbst keinen Spaß daran hast, das klingt in der Regel einfach durch. Wähle ein Thema für das du eine Leidenschaft hast. Ein weiterer Punkt ist, das es wichtig ist ein Thema so anzugehen, das du nicht aus der Ich Perspektive das Thema denkst, sondern dich in deine Zielgruppe hineinversetzt. Welches Problem kannst du mit deinem Thema lösen. Schau dir mein Video an und dann verstehst du was damit gemeint ist.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

 

Das Thema Online Kurse finde ich sehr spannend und mir macht das große Freude mit anderen meine Erfahrung zu teilen. 

 

Onlinekurs erstellen Onlinekurs erstellen Onlinekurs erstellen Onlinekurs erstellen Onlinekurs erstellen Onlinekurs erstellen Onlinekurs erstellen

 

Die 10 größten Fehler mit Google Ads...und wie du sie vermeidest

Lerne, wie du dein Budget effizient einsetzt und deine Google Ads Kampagne erfolgreich und profitabel optimieren kannst.

Einfach deinen Namen und Emailadresse eintragen, Email bestätigen – und schon bekommst du wertvolle Tipps! 

Details zum Newsletterversand findest du in der Datenschutzerklärung

Visit Us On TwitterVisit Us On FacebookVisit Us On YoutubeVisit Us On LinkedinVisit Us On Instagram