Verkaufsmaschine

Die Verkaufsmaschine

Sie möchten Ihre Produkte oder Dienstleistungen gerne erfolgreich verkaufen? Jeder Unternehmer möchte das. Wir sind der Meinung, es lohnt immer, sich den Markt anzusehen und von den Besten zu lernen. Was macht zum Beispiel Amazon so erfolgreich?

Seit Gründung von Amazon im Jahre 1996 hat fast kein anderes Unternehmen es verstanden, die Bedürfnisse seiner Kunden auf Basis der Analyse von Daten so gut zu ergründen, wie es Amazon vormacht. Amazon hat bereits sehr früh die enorme Stärke und Verkaufskraft von Daten begriffen und erfolgreich für sein eigenes Marketing eingesetzt. Zu diesem Zweck hat Amazon ein persönliches Empfehlungssystem in seinen Verkaufsprozess eingeführt. Anhand gesammelter, individueller Nutzerdaten gibt Amazon seinen Kunden persönliche und individuelle Kaufempfehlungen. Dafür sammelt Amazon zahlreiche Kundendaten und wertet diese aus. Aus den gesammelten Daten wird beispielsweise abgeleitet, welches Produkt Amazon seinem Kunden zu welchem Zeitpunkt anbieten muss, damit dieser es höchstwahrscheinlich kauft. Rund ein Drittel seines Verkaufs macht Amazon über Kaufempfehlungen.

Kaufempfehlungen können aber auch Sie Ihren Kunden auf Ihrer eigenen Internetseite direkt im Bestellprozess anbieten. Diese Empfehlungen generieren bestenfalls wertvolle Zusatzverkäufe. Bucht jemand beispielsweise eine Reise, empfielt man ihm die passende Reiseliteratur. Weitere Kaufempfehlungen können dem Kunden aber auch außerhalb der eigenen Internetseite angeboten werden. Dazu wird Werbung eingespielt, die der Kunde auf Internetseiten sieht, die er besucht, nachdem er Ihre Unternehmensseite verlassen hat.

Mit Google AdWords Kundendaten sammeln und zum Kauf animieren!

Google AdWords bietet die Möglichkeit, umfassende und wertvolle Daten über die eigenen Kunden zu sammeln. Man erfährt, welche Kunden bereits auf der eigenen Internetseiten waren und über welche Suchbegriffe oder auch über welche Internetseiten sie gekommen sind. Man kann diese wertvollen Daten nutzen, um seine Marketingkampagne zu optimieren.

92 % der Besucher verlassen eine Internetseite ohne eine einzige Handlung!

Bedenken Sie – 92 % der Webseitenbesucher verlassen eine Seite ohne zu kaufen, ohne Kontakt aufzunehmen, ohne auch nur eine einzige Handlung auszuführen. Spätestens jetzt sollte man als Unternehmer sehr hellhörig werden!

Man kann Kunden nach Verlassen der Internetseite passgenaue Werbung einspielen. Somit erhöht sich die Chance immens, dass aus potentiellen Kunden tatsächliche Kunden werden oder auch dass man weitere Zusatzverkäufe generiert. Viele unterschätzen die enorme Wucht von Zusatzverkäufen. Im Marketing-Fachjargon handelt es sich hierbei um Remarketing Kampagnen. Remarketing Kampagnen kann man im gesamten Google Netzwerk laufen lassen oder auch auf der eigentlichen Google Suchseite. Dann werden Anzeigen bei einer erneuten Suche noch prominenter platziert. Man kann zum Beispiel Angebote oder auch Rabatte sehr erfolgreich an dieser Stelle verwenden.

Was macht eine Kampagne erfolgreich?

Erfolg wird man dann haben, wenn eine Werbung als nützlich empfunden wird. Die Zeiten des Gießkannen-Marketings, in denen man einfach ziellos möglichst viel Werbung verteilt hat, sind längst vorbei. Werbung soll als hilfreich empfunden werden. Dann wird ein Mensch auch zum Kunden.

Innovative Vorbilder – Kunden kaufen Produkte, die sie nie bestellt haben.

Das klingt überraschend. Aber innovative Unternehmen wie Stitch Fix in Kalifornien arbeiten tatsächlich bereits so. „Curated Shopping“ nennt sich das Modell. Kunden von Stitch Fix schließen im ersten Schritt ein Mode-Abo ab und werden dann regelmäßig mit Kartons, die 5 Kleidungsstücke enthalten, beliefert. Die Kunden selbst wählen die Produkte weder aus noch bestellen sie die Ware, die sie bekommen. Trotzdem behält ein Großteil der Kunden die Ware, die er geliefert bekommt. Das Start Up legt größten Wert darauf, den Geschmack des Kunden genau zu treffen, damit dieser die Ware behält. Dazu werden vom Kunden soviel Daten wie möglich gesammelt. Bei Abschluss eines Abos werden bevorzugte Modestile abgefragt und, falls es wider Erwarten doch zu Retouren kommt, werden diese genau ausgewertet. Stich Fix beschäftigt 70 hochqualifizierte Datenwissenschaftler, um dieses System zu optimieren. Als Datenquellen dienen Fragebögen, Kaufhistorie und Feedback-Daten – zudem werden Daten aus Instagram hinzugezogen, woraus das System liest, welche Bilder der Kunde geliked hat.

Mit komplexen Algorithmen und maschinellen Daten zum Erfolg

Die Wissenschaftler werten die Daten aus und entsprechend optimiert wird die Ware verschickt. Das Unternehmen lebt von der geringen Rücklaufquote.

Mit Google AdWords Daten sammeln

Mit Google AdWords können Sie unzählige Daten über Ihre Kunden sammeln. Dieses Wissen kann und sollte man nutzen, um sein Marketing permanent zu verbessern. Es ist sehr wichtig, seine eigene Zielgruppe möglichst genau zu analysieren. Es geht nicht nur darum zu wissen, woher die eigenen Kunden kommen, sondern auch zu verstehen, was Kunden eigentlich brauchen. Was sind die Bedürfnisse des Kunden? Welches Problem des Kunden kann ein Unternehmen mit seinem Angebot lösen? Welchen Zusatznutzen oder welches Bedürfnis des Kunden kann man befriedigen? Wenn man diese Fragen analysiert und mit Daten unterfüttert, kann man erfolgreiche Marketingkampagnen kreieren. Sie wollen mehr wissen? Sie haben ein Unternehmen und wollen gerne innovatives Marketing betreiben? Dann melden Sie sich bei uns.

Zünden Sie Ihre Verkaufsmaschine!

Haben wir Ihr Interesse geweckt?
Wir freuen uns über Ihre Anfrage.
Phone: 0221/30097935
Mobile: 0176/61506978
Email: kontakt@surfclicks.de

Scroll Up
Visit Us On TwitterVisit Us On FacebookVisit Us On YoutubeVisit Us On LinkedinVisit Us On Instagram